Montag, 10. August 2020 15:31 Uhr

Zeuge will betrunkenen Motorradfahrer stoppen und wird verletzt

Steinheim (red). Bei dem Versuch, einen offensichtlich betrunkenen Motorradfahrer an der Weiterfahrt zu hindern, wurde in Steinheim-Ottenhausen ein Zeuge verletzt. Unter anderem erhielt er einen Stoß mit dem Helm des uneinsichtigen Motorradfahrers.

Am Samstag, 8. August, hatte gegen 23.40 Uhr der 56-jährige Mann zufällig beobachtet, wie ein 26-Jähriger auf sein Motorrad steigen wollte, um loszufahren. Der 26-Jährige war zuvor unter anderem durch einen torkelnden Gang aufgefallen und wirkte offensichtlich angetrunken.

Als der Zeuge den Motorradfahrer ansprach, reagierte dieser aggressiv, beleidigte ihn mit Handzeichen und fuhr Richtung Ortsmitte davon.

Kurz darauf drehte der Motorradfahrer um und kam zurück. Der Zeuge hielt ihn an und zog den Fahrzeugschlüssel ab, um die Weiterfahrt zu verhindern. Daraufhin kam es zu einem Gerangel, bei dem der Zeuge sogar den Motorradhelm des 26-Jährigen gegen den Kopf bekam. Der 56-Jährige trug leichte Verletzungen davon.

Den hinzugerufenen Polizeibeamten verweigerte der Motorradfahrer zunächst einen Atemalkoholtest. Da es aber deutliche Anzeichen gab, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe veranlasst. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Außerdem erhält er eine Anzeige nicht nur wegen Trunkenheit im Verkehr, sondern auch wegen gefährlicher Körperverletzung.

Top 5 Nachrichten der Woche
Sag's deinen Freunden:
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.